Angebote zu "Seine" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Rauch an der Kimm
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman umfasst den Zeitraum von 1838 bis 1860.. Der Reeder und Kaufmann Martin Jachtmann wandert nach dem Tod seines Schwiegervaters 1839 mit seiner Familie nach Schweden aus. Seine Ehefrau erbt ein großes Vermögen. Martin Jachtmann legt einen Teildes Vermögens in neue und moderne Tiefwassersegler an, die zumTeil auf Werften in den USA gebaut werden. Er verdient am Einsatz seiner Handelsschiffe im Krimkrieg und setzt den Gewinn daraus für den Ankauf von Dampfschiffen ein. 1860 legt er seinen Posten als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Handelsgesellschaft Malmö nieder und löst das Reedereigeschäft vom Geschäft der Handels-Gesellschaft - Malmö. Auf einem Fest anlässlich seines sechzigstenGeburtstages erkennt er, dass es hier zugeht, wie auf einem Jahrmarkt der Eitelkeiten.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Rauch an der Kimm
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman umfasst den Zeitraum von 1838 bis 1860.. Der Reeder und Kaufmann Martin Jachtmann wandert nach dem Tod seines Schwiegervaters 1839 mit seiner Familie nach Schweden aus. Seine Ehefrau erbt ein großes Vermögen. Martin Jachtmann legt einen Teildes Vermögens in neue und moderne Tiefwassersegler an, die zumTeil auf Werften in den USA gebaut werden. Er verdient am Einsatz seiner Handelsschiffe im Krimkrieg und setzt den Gewinn daraus für den Ankauf von Dampfschiffen ein. 1860 legt er seinen Posten als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Handelsgesellschaft Malmö nieder und löst das Reedereigeschäft vom Geschäft der Handels-Gesellschaft - Malmö. Auf einem Fest anlässlich seines sechzigstenGeburtstages erkennt er, dass es hier zugeht, wie auf einem Jahrmarkt der Eitelkeiten.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Ueber Landeigenthum seine Erwerbung und Verbess...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ueber Landeigenthum seine Erwerbung und Verbesserung ab 109.95 € als gebundene Ausgabe: Aus dem Englischen übersetzt mit einer Vorrede und Einleitung betreffend die Grundsätze der Bodenschätzung von H. L. A. Grafen zu Dohna-Wundlacken Wilhelm Marschall: Der Werthschätzung dem Ankauf und der Entwässerung der Ländereien. Mit Kupf- und Holzschnitten. Reprint 2018. Aus dem Bereich: Bücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Elise und die Sonate der Angst
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

1934. Elises Ehe mit dem Lebemann Harnack ist am Ende. Ihr Onkel, Chef des Parfumunternehmens, schickt sie nach Südfrankreich, um den Ankauf einer Lavendelfirma vorzubereiten. Deren Chef ist der von ihr im Krieg gerettete Pilot Pierre Vernin. Eine Romanze beginnt. Da erreicht sie die Nachricht, dass die Gestapo ihren Mann verhaftet und nach Berlin gebracht hat. Ihm drohen Folter und Tod. Nur sie kann ihm helfen.Elise fährt nach Berlin und trifft auf ihren alten Feind Wangenheim, der nun ein hohes Tier bei der Gestapo ist. Er hat gegen Elise drei Niederlagen eingesteckt, begehrt sie aber noch immer. Er bestellt sie in seine Villa am Wannsee. Eine Falle. Es geht um ihr Leben. Aber es ist die einzige Chance. Sie will reden, sie will Unmögliches, sie muss Wangenheim, zur Einsicht bringen, den Menschen in ihm wecken.Wangenheim, der Schlächter, der sie liebt, hat lange auf diesen Augenblick gewartet. Nun sind alle Trümpfe in seiner Hand, auch die Frau selbst.Oder hat er Elise wiederunterschätzt?

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Elise und die Sonate der Angst
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

1934. Elises Ehe mit dem Lebemann Harnack ist am Ende. Ihr Onkel, Chef des Parfumunternehmens, schickt sie nach Südfrankreich, um den Ankauf einer Lavendelfirma vorzubereiten. Deren Chef ist der von ihr im Krieg gerettete Pilot Pierre Vernin. Eine Romanze beginnt. Da erreicht sie die Nachricht, dass die Gestapo ihren Mann verhaftet und nach Berlin gebracht hat. Ihm drohen Folter und Tod. Nur sie kann ihm helfen.Elise fährt nach Berlin und trifft auf ihren alten Feind Wangenheim, der nun ein hohes Tier bei der Gestapo ist. Er hat gegen Elise drei Niederlagen eingesteckt, begehrt sie aber noch immer. Er bestellt sie in seine Villa am Wannsee. Eine Falle. Es geht um ihr Leben. Aber es ist die einzige Chance. Sie will reden, sie will Unmögliches, sie muss Wangenheim, zur Einsicht bringen, den Menschen in ihm wecken.Wangenheim, der Schlächter, der sie liebt, hat lange auf diesen Augenblick gewartet. Nun sind alle Trümpfe in seiner Hand, auch die Frau selbst.Oder hat er Elise wiederunterschätzt?

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
»Betreten erwünscht« Hundert Jahre Hamburger St...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Stadtpark feiert Jubiläum. Und die Stadt feiert mit. Aus gutem Grund, denn dieser in seiner Größe und Funktion, vor allem aber in seiner Programmatik und Gestaltung einzigartige Park zählt heute wie damals zu den herausragenden Errungenschaften der Hansestadt. Architektur und Raumbildung der Anlage sind trotz der Kriegsverluste immer noch vorbildlich. Der Stadtpark hat international einen Namen und ist bei den Hamburger Bürgern äußerst beliebt. Es gibt wohl kein einziges Gartendenkmal in dieser Stadt, das jeden Tag aufs Neue so intensiv genutzt wird wie der Hamburger Stadtpark. Denn genau darum geht es: Betreten erwünscht. Das Buch ist dem Geist des Stadtparks auf der Spur, es erläutert seine wechselvolle Geschichte - beginnend mit dem Ankauf des "Sierichschen Gehölzes" 1902 - und das zähe Ringen um seine Gestalt hinsichtlich Architektur, Grünanlagen, Kunst und Kultur bis hin zu aktuellen Fragen der Vereinbarkeit von Natur-/Denkmalschutz und öffentlicher Nutzung. Esbeantwortet die Frage nach dem Einfluss der damals handelnden Personen - Friedrich Sperber, Alfred Lichtwark, Fritz Schumacher, Otto Linne - und wie das ereignisreiche kulturelle Leben im Park aussah. Von besonderer Qualität ist die Bebilderung; so erlauben unveröffentlichte Schrägluftbilder und historische Ansichtsarten spektakuläre Einblicke und nostalgische Rückblicke.Mit Beiträgen von Barbara Engelschall, Frank-Pieter Hesse, Ursula Kellner, Ivo Krings, Elke von Kuick und Thomas Vesting.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
»Betreten erwünscht« Hundert Jahre Hamburger St...
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Stadtpark feiert Jubiläum. Und die Stadt feiert mit. Aus gutem Grund, denn dieser in seiner Größe und Funktion, vor allem aber in seiner Programmatik und Gestaltung einzigartige Park zählt heute wie damals zu den herausragenden Errungenschaften der Hansestadt. Architektur und Raumbildung der Anlage sind trotz der Kriegsverluste immer noch vorbildlich. Der Stadtpark hat international einen Namen und ist bei den Hamburger Bürgern äußerst beliebt. Es gibt wohl kein einziges Gartendenkmal in dieser Stadt, das jeden Tag aufs Neue so intensiv genutzt wird wie der Hamburger Stadtpark. Denn genau darum geht es: Betreten erwünscht. Das Buch ist dem Geist des Stadtparks auf der Spur, es erläutert seine wechselvolle Geschichte - beginnend mit dem Ankauf des "Sierichschen Gehölzes" 1902 - und das zähe Ringen um seine Gestalt hinsichtlich Architektur, Grünanlagen, Kunst und Kultur bis hin zu aktuellen Fragen der Vereinbarkeit von Natur-/Denkmalschutz und öffentlicher Nutzung. Esbeantwortet die Frage nach dem Einfluss der damals handelnden Personen - Friedrich Sperber, Alfred Lichtwark, Fritz Schumacher, Otto Linne - und wie das ereignisreiche kulturelle Leben im Park aussah. Von besonderer Qualität ist die Bebilderung; so erlauben unveröffentlichte Schrägluftbilder und historische Ansichtsarten spektakuläre Einblicke und nostalgische Rückblicke.Mit Beiträgen von Barbara Engelschall, Frank-Pieter Hesse, Ursula Kellner, Ivo Krings, Elke von Kuick und Thomas Vesting.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Das Sachsenross unterm Hakenkreuz
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hannover setzte als Gauhauptstadt in Pflichterfüllung und Euphorie für den NS-Staat Maßstäbe. Gleich zur Machtergreifung am 30. Januar 1933 versammelten sich begeisterte Nationalsozialisten zu einem Fackelzug auf dem Welfenplatz, und bereits im April 1933 wurde Adolf Hitler zum Ehrenbürger der Stadt ernannt. Die rassische und politische Verfolgung von erklärten "Feinden" des NS-Systems setzte unmittelbar ein. Forschungseinrichtungen, Justiz, Polizei und kulturelle Einrichtungen in der Stadt und seiner Umgebung arbeiteten im Sinne der NS-Ideologie. Die bedeutendsten öffentlichen Grünanlagen sind während der NS-Herrschaft entstanden und begeistern noch heute Hannoveraner und seine Touristen. Bis zum Kriegsbeginn wurde das Image als "Großstadt im Grünen" mit dem Ankauf des Herrenhäuser Barockgartens, des Berggartens, dem Bau des Maschsees, des Hermann-Löns-Parks und der Umgestaltung der vorderen Eilenriede von den Nationalsozialisten gefestigt. Die Schaffung von Arbeitsplätzen, der versprochene Wohnungsbau mit einer Sanierung der Altstadt und der Umbau des Ballhofs zum Hitlerjugendheim, gehörten zu einer gezielten NS-Propagandapolitik. Viele Projekte waren bereits geplant, bevor sie im Sinne der neuen Machthaber belebt und in die Tat umgesetzt wurden. Dieser Reiseführer soll die NS-Spuren sichtbar und begehbar machen. In Hannover und seiner Umgebung ist die Gegenwart fast unsichtbar und doch immer spürbar mit den Abgründen der nationalsozialistischen Vergangenheit verbunden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Das Sachsenross unterm Hakenkreuz
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hannover setzte als Gauhauptstadt in Pflichterfüllung und Euphorie für den NS-Staat Maßstäbe. Gleich zur Machtergreifung am 30. Januar 1933 versammelten sich begeisterte Nationalsozialisten zu einem Fackelzug auf dem Welfenplatz, und bereits im April 1933 wurde Adolf Hitler zum Ehrenbürger der Stadt ernannt. Die rassische und politische Verfolgung von erklärten "Feinden" des NS-Systems setzte unmittelbar ein. Forschungseinrichtungen, Justiz, Polizei und kulturelle Einrichtungen in der Stadt und seiner Umgebung arbeiteten im Sinne der NS-Ideologie. Die bedeutendsten öffentlichen Grünanlagen sind während der NS-Herrschaft entstanden und begeistern noch heute Hannoveraner und seine Touristen. Bis zum Kriegsbeginn wurde das Image als "Großstadt im Grünen" mit dem Ankauf des Herrenhäuser Barockgartens, des Berggartens, dem Bau des Maschsees, des Hermann-Löns-Parks und der Umgestaltung der vorderen Eilenriede von den Nationalsozialisten gefestigt. Die Schaffung von Arbeitsplätzen, der versprochene Wohnungsbau mit einer Sanierung der Altstadt und der Umbau des Ballhofs zum Hitlerjugendheim, gehörten zu einer gezielten NS-Propagandapolitik. Viele Projekte waren bereits geplant, bevor sie im Sinne der neuen Machthaber belebt und in die Tat umgesetzt wurden. Dieser Reiseführer soll die NS-Spuren sichtbar und begehbar machen. In Hannover und seiner Umgebung ist die Gegenwart fast unsichtbar und doch immer spürbar mit den Abgründen der nationalsozialistischen Vergangenheit verbunden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot