Angebote zu "Kunst" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Ankäufe auf der Weltausstellung als Buch vo...
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(28,99 € / in stock)

Die Ankäufe auf der Weltausstellung:Paris 1900 (Classic Reprint) Museum für Kunst und Gewerbe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Deutschland ist keine Insel. Sammlung zeitgenös...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,00 € / in stock)

Deutschland ist keine Insel. Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2012 bis 2016:Ausstellung in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Bonn 2018 Stephan Berg, Susanne Gaensheimer, Anette Hüsch, Matthias Mühling, Svenja von Reichenbach

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Zeichnungen und Holzschnitte bis 1954 / Joseph ...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

The Kunstmuseum Basel was one of the first to acquire the work of Joseph Beuys and has subsequently built an unrivalled collection covering all periods and areas of the artists oeuvre. The museum now presents this collection in several catalogues, to be accompanied by two major exhibitions. Vol. 1 covers Beuys much-debated installation The Hearth, Vol. 2 his early drawings and woodcuts. Das Kunstmuseum Basel war eines der ersten großen Museen Europas, das die Werke von Joseph Beuys (1921-1986) ausstellte und systematisch ankaufte. Bis ins Jahr 1969 reicht die Geschichte der bedeutenden Baseler Beuys-Sammlung zurück. Damals organisierte Dieter Koepplin im Kupferstichkabinett des Museums eine erste Beuys-Ausstellung, die auf große Resonanz stieß. Koepplin, eigentlich Cranach-Spezialist, hatte früh die ästhetische und mentale Faszination erkannt, die von den Werken des damals noch heftig umstrittenen Künstlers ausgeht, und sich dafür eingesetzt, daß erste Arbeiten auf Papier angekauft wurden. Sie bildeten den Grundstock eines bald erstaunlich umfangreichen Bestands an Blättern aus allen Werkphasen seiner künstlerischen Entwicklung. Im Laufe der Jahre kamen plastische Arbeiten, Multiples und 1977 der seinerzeit skandalumwitterte Ankauf der Rauminstallation Feuerstätte hinzu, so dass die Öffentliche Kunstsammlung Basel heute über einen Bestand an Werken von Joseph Beuys verfügt, der als repräsentativ für das breite Spektrum seines künstlerischen und politischen Denkens bezeichnet werden kann. Zwei Ausstellungen mit Beuys-Werken aus der eigenen Sammlung nimmt das Museum jetzt zum Anlaß, die seit langem geplanten Bestandskataloge herauszugeben. Autor dieser Bände ist Dieter Koepplin, der ehemalige, inzwischen pensionierte Leiter des Kupferstichkabinetts, der sich um das Verständnis des Werks von Beuys in besonderem Maße verdient gemacht hat. Band II begleitet die Folgeausstellung der frühen Zeichnungen und Holzschnitte, die ab Januar 2004 im Kunstmuseum Basel zu sehen war.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Einstehen für «entartete Kunst» als Buch von Ge...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,00 € / in stock)

Einstehen für «entartete Kunst»:Die Basler Ankäufe von 1939/40 Georg Kreis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Louvre
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Candida Höfer Louvre Photographien Die Baugeschichte des Louvre geht bis ins frühe 13. Jahrhundert zurück. Er begann als vergleichweise bescheidene Königsburg, wurde unter François I., dem Freund und Gönner Leonardo da Vincis, zur königlichen Residenz und unter Ludwig XIV. zum Schloß, das er vergrößern und immer prächtiger ausstatten ließ, bis sich der Sonnenkönig samt Hofstaat nach Versailles zurückzog. 1793, vier Jahre nach Ausbruch der Französischen Revolution, öffnete der Louvre seine Tore der Allgemeinheit: Die zum Nationalbesitz erklärten königlichen Kunstsammlungen, in den Folgejahren durch Napoleons Feld- und Beutezüge, durch Schenkungen, Ankäufe und Ausgrabungen ständig erweitert, machen den Louvre heute zu einem der reichsten und großartigsten Museen der Welt. Candida Höfer, deren Spezialität bekanntlich menschenleere öffentliche Räume sind, photographierte die verwaisten Säle und Galerien des Louvre an Tagen, an denen das Museum für das Publikum verschlossen bleibt. Die Schätze der abendländischen Kunst und Kultur - Gemälde, Skulpturen und Objekte - führen in ihren lichtdurchfluteten Farbaufnahmen einen stummen, aber beredten Dialog mit der Architektur, der prunkvollen oder nüchternen Ausstattung, der eigenen Vergangenheit und einer musealen Gegenwart. Deutsch/englisch/französische Ausgabe Mit Texten von Henri Loyrette und Marie-Laure Bernadac 48 Seiten, 18 Farbtafeln Format: 26,5 x 34 cm, gebunden EUR 39,80

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot